Kompetenzorientierung und Leistungsmessung

Auf dem Historikertag in Berlin, an dem ich wegen eines Projektseminars nicht teilnehmen konnte, ist in einer didaktischen Sektion zur „Urteilskompetenz“ auch der Zusammenhang zwischen Kompetenzorientierung und Leistungsmessung thematisiert worden. Hier ein Bericht im Historikertags-Blog in Scienceblogs.
Angesichts der oft zu beklagenden Reduktion von Kompetenzen auf die Fähigkeit, vorgegebene Aufgaben zu lösen, indem vorher festgelegte Lösungen gefunden werden, die durch eine quantitative Operationalisierung von „Kompetenzen“ begünstigt wird (vgl. dazu meinen skeptischen Beitrag), ist dies einer der wichtigsten Beustellen der gegenwärtigen Didaktik.
Daz gehört dann aber auch, dass konsequent zwischen „Leistungsmessung“ und „Kompetenzdiagnostik“ unterschieden wird und ihr Zusammenhang explizit zu bestimmt wird.

Körber, Andreas (2006): „Leistungsmessung.“ In: Mayer, Ulrich; Pandel, Hans-Jürgen; Schneider, Gerhard; Schönemann, Bernd (2006; Hgg.): Wörterbuch Geschichtsdidaktik. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag; ISBN: 9783899742572; S. 117-118.

Ein Beitrag zum Thema Leistungsmessung:

Körber, Andreas (2006): „Leistungsmessung.“ In: Mayer, Ulrich; Pandel, Hans-Jürgen; Schneider, Gerhard; Schönemann, Bernd (2006; Hgg.): Wörterbuch Geschichtsdidaktik. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag; ISBN: 9783899742572; S. 117-118.