jetzt auf Englisch: Körber (2001): Intercultural Learning in History Education (2001)

Kör­ber, Andreas (2017): Inter­cul­tur­al Learn­ing in His­to­ry Edu­ca­tion (2001). An abridged trans­la­tion of the intro­duc­to­ry arti­cle to Kör­ber, Andreas (Ed.) (2001): Interkul­turelles Geschicht­sler­nen.: Geschicht­sun­ter­richt unter den Bedin­gun­gen von Ein­wan­derung und Glob­al­isierung; konzep­tionelle Über­legun­gen und prak­tis­che Ansätze Mün­ster: Wax­mann: (Novem­ber­akademie, 2), pp. 5–26 (urn:nbn:de:0111-pedocs-129052). Avail­able online at http://www.pedocs.de/volltexte/2017/12905/pdf/Koerber_2017_Intercultural_Learning_in_History_Education.pdf.

Ich bin endlich dazu gekom­men, die Ein­leitung in den Band “interkul­turelles Geschicht­sler­nen” in (um die Besprechung der Beisträge des Ban­des) gekürzter Fas­sung ins Englis­che zu über­set­zen. Der Text ist nun auf pedocs ver­füg­bar.

Kör­ber, Andreas (2017): Inter­cul­tur­al Learn­ing in His­to­ry Edu­ca­tion (2001). An abridged trans­la­tion of the intro­duc­to­ry arti­cle to Kör­ber, Andreas (Ed.) (2001): Interkul­turelles Geschicht­sler­nen.: Geschicht­sun­ter­richt unter den Bedin­gun­gen von Ein­wan­derung und Glob­al­isierung; konzep­tionelle Über­legun­gen und prak­tis­che Ansätze Mün­ster: Wax­mann: (Novem­ber­akademie, 2), pp. 5–26 (urn:nbn:de:0111-pedocs-129052). Avail­able online at http://www.pedocs.de/volltexte/2017/12905/pdf/Koerber_2017_Intercultural_Learning_in_History_Education.pdf.

Literaturhinweis: Publikationen zum Interkulturellen Geschichtslernen

Der Lan­desju­gen­dring Berlin teilt mit, dass aus dem Pro­jekt “Meine Deine Unsere Geschicht­eN” her­vorge­gan­gene Mate­ri­alien nun online und zur Bestel­lung bere­it­gestellt wur­den:

Eine Über­sicht…

 

Neuer Aufsatz zur Theorie Interkulturellen Geschichtslernens

Kör­ber, Andreas (2010): „The­o­retis­che Dimen­sio­nen des Interkul­turellen Geschicht­sler­nens.“ In: Ventzke, Mar­cus; Mebus, Sylvia; Schreiber, Wal­traud (Hgg.; 2010): Geschichte denken statt pauken in der Sekun­darstufe II. 20 Jahre nach der friedlichen Rev­o­lu­tion: Deutsche und europäis­che Per­spek­tiv­en im gym­nasialen Geschicht­sun­ter­richt. Rade­beul: Säch­sis­ches Bil­dungsin­sti­tut; S. 25–48. Der Band ist hier über PeDOCS ver­füg­bar: http://www.pedocs.de/frontdoor.php?source_opus=6540&la=de.

Liebe Kommiliton(inn)en,

nach einiger Verzögerung ist der fol­gende Band nun endlich auch physisch hier eingetrof­fen.

Ventzke, Mar­cus; Mebus, Sylvia; Schreiber, Wal­traud (Hgg.; 2010): Geschichte denken statt pauken in der Sekun­darstufe II. 20 Jahre nach der friedlichen Rev­o­lu­tion: Deutsche und europ­päis­che Per­spek­tiv­en im gym­nasialen Geschicht­sun­ter­richt. Rade­beul: Säch­sis­ches Bil­dungsin­sti­tut.

Darin befind­et sich mein Auf­satz

Kör­ber, Andreas (2010): „The­o­retis­che Dimen­sio­nen des Interkul­turellen Geschicht­sler­nens.“ S. 25–48,

in welchem ich ver­suche, das Konzept der his­torischen Sinnbil­dung aus der nar­ra­tivis­tis­chen Geschicht­she­o­rie auf das interkul­turelle Denken zu über­tra­gen und aus bei­dem eine neu fundierte Vorstel­lung interkul­tureller his­torisch­er Kom­pe­tenz zu entwick­eln.

Literatur: Wolfgangs Welschs Begriff der “Transkulturalität”

  • WELSCH, WOLFGANG (1994): “Tran­skul­tur­al­ität — Lebens­for­men nach der Auflö­sung der Kul­turen.” In: LUGER, KURT; RENGER, RUDI (Hrsg.; 1994): Dia­log der Kul­turen  — Die mul­ti­kul­turelle Gesellschaft und die Medi­en. Wien [u.a.]: Öster­re­ichis­ch­er Kun­st- und Kul­turver­lag (Neue Aspek­te in Kul­tur- und Kom­mu­nika­tion­swis­senschaft; 8), S. 147–169.
  • WELSCH, WOLFGANG (1994): “Tran­skul­tur­al­ität — die verän­derte Ver­fas­sung heutiger Kul­turen.  In: Via Regia 20.
  • WELSCH, WOLFGANG (1997): “Tran­skul­tur­al­ität.” In: Uni­ver­si­tas 52,1; S. 16–24.