Interkulturelle historische Kompetenz?

Kör­ber, Andreas; Mey­er-Hamme, Johannes (2008): “Interkul­turelle his­torische Kom­pe­tenz? Zum Ver­hält­nis von Interkul­tur­al­ität und Kom­pe­ten­zori­en­tierung beim Geschicht­sler­nen.” In: Bauer, Jan-Patrick; Mey­er-Hamme, Johannes; Kör­ber, Andreas (2008; Hgg.): Geschicht­sler­nen – Inno­va­tio­nen und Reflex­io­nen. Geschichts­di­dak­tik im Span­nungs­feld von the­o­retis­chen Zus­pitzun­gen, empirischen Erkun­dun­gen, nor­ma­tiv­en Über­legun­gen und prag­ma­tis­chen Wen­dun­gen — Festschrift für Bodo von Bor­ries zum 65. Geburt­stag Ken­zin­gen: Cen­tau­rus (Rei­he Geschichte; 54); ISBN: 9783825507008; S. 307–334.

Ein Beitrag zum Ver­hält­nis von Kom­pe­ten­zori­en­tierung und Interkul­turellem Geschicht­sler­nen:

Kör­ber, Andreas; Mey­er-Hamme, Johannes (2008): “Interkul­turelle his­torische Kom­pe­tenz? Zum Ver­hält­nis von Interkul­tur­al­ität und Kom­pe­ten­zori­en­tierung beim Geschicht­sler­nen.” In: Bauer, Jan-Patrick; Mey­er-Hamme, Johannes; Kör­ber, Andreas (2008; Hgg.): Geschicht­sler­nen – Inno­va­tio­nen und Reflex­io­nen. Geschichts­di­dak­tik im Span­nungs­feld von the­o­retis­chen Zus­pitzun­gen, empirischen Erkun­dun­gen, nor­ma­tiv­en Über­legun­gen und prag­ma­tis­chen Wen­dun­gen — Festschrift für Bodo von Bor­ries zum 65. Geburt­stag Ken­zin­gen: Cen­tau­rus (Rei­he Geschichte; 54); ISBN: 9783825507008; S. 307–334.

Kompetenzen zeitgeschichtlichen Denkens

Kör­ber, Andreas (2008): “Kompetenz(en) zeit­geschichtlichen Denkens. Eine Skizze.” In: Bar­ri­cel­li, Michele; Hornig, Julia (2008; Hgg.): Aufk­lärung, Bil­dung, ‘His­to­tain­ment’? Zeit­geschichte in Unter­richt und Gesellschaft heute. Frank­furt am Main u.a.: Peter Lang; ISBN: 9783631565353; S. 43–66.

Der fol­gende Beitrag greift die Diskus­sion darum auf, ob bzw. inwieweit “Zeit­geschichte” eine Teild­iszi­plin der Geschichtswis­sennschaft ist, welche eine gegenüber den anderen beson­dere Method­olo­gie benötigt, und inwieweit somit auch zeit­geschichtlich­es Ler­nen eine gewisse Son­der­stel­lung im his­torischen Ler­nen einnimmt.Er ver­sucht, mit Hil­fe des Kom­pe­tenz­mod­ells “His­torisches Denken” der FUER-Gruppe eine verbindende Antwort.

Kör­ber, Andreas (2008): “Kompetenz(en) zeit­geschichtlichen Denkens. Eine Skizze.” In: Bar­ri­cel­li, Michele; Hornig, Julia (2008; Hgg.): Aufk­lärung, Bil­dung, ‘His­to­tain­ment’? Zeit­geschichte in Unter­richt und Gesellschaft heute. Frank­furt am Main u.a.: Peter Lang; ISBN: 9783631565353; S. 43–66.

Das Graduierungskonzept des FUER-Kompetenzmodells

Kör­ber, Andreas (2007): “Graduierung: Die Unter­schei­dung von Niveaus der Kom­pe­ten­zen his­torischen Denkens.” In: Kör­ber, Andreas; Schreiber, Wal­traud; Schön­er, Alexan­der (2007; Hgg.): Kom­pe­ten­zen His­torischen Denkens. Ein Struk­tur­mod­ell als Beitrag zur Kom­pe­ten­zori­en­tierung in der Geschichts­di­dak­tik. Neuried: ars una (Kom­pe­ten­zen: Grund­la­gen — Entwick­lung — Förderung; 2); ISBN: 9783893917884; S. 425–472.

Der fol­gende Beitrag präsen­tiert und begrün­det das Niveau-Unterscheidungs-(=Graduierungs-)Konzept des Kom­pe­tenz­mod­ells “His­torisches Denken” der FUER-Gruppe.

Kör­ber, Andreas (2007): “Graduierung: Die Unter­schei­dung von Niveaus der Kom­pe­ten­zen his­torischen Denkens.” In: Kör­ber, Andreas; Schreiber, Wal­traud; Schön­er, Alexan­der (2007; Hgg.): Kom­pe­ten­zen His­torischen Denkens. Ein Struk­tur­mod­ell als Beitrag zur Kom­pe­ten­zori­en­tierung in der Geschichts­di­dak­tik. Neuried: ars una (Kom­pe­ten­zen: Grund­la­gen — Entwick­lung — Förderung; 2); ISBN: 9783893917884; S. 425–472.

Vortrag zu kompetenzorientiertem historischen Lernen in Museen

Kör­ber, Andreas (6. 10. 2007): “Das Kom­pe­tenz­mod­ell ‘His­torisches Denken’ und seine Rel­e­vanz für his­torisches Ler­nen in Museen und Gedenkstät­ten.” Vor­trag und Podi­ums­beitrag auf der Zwei­jahresta­gung 2007 der Kon­ferenz für Geschichts­di­dak­tik in München: “Kom­pe­ten­zen und Muse­um”.

Kör­ber, Andreas (6. 10. 2007): “Das Kom­pe­tenz­mod­ell ‘His­torisches Denken’ und seine Rel­e­vanz für his­torisches Ler­nen in Museen und Gedenkstät­ten.” Vor­trag und Podi­ums­beitrag auf der Zwei­jahresta­gung 2007 der Kon­ferenz für Geschichts­di­dak­tik in München: “Kom­pe­ten­zen und Muse­um”.

Eine Anfrage an Peter SchulzHageleit zum Verhältnis seines Konzepts des “Geschichte-Durcharbeitens” und Kompetenzorientierung

Kör­ber, Andreas (2007): “Eine Kom­pe­tenz zum „Dur­char­beit­en“ der Geschichte? Eine Anfrage an Peter Schulz-Hageleit.” In: Mar­tin, Judith; Hamann, Christoph (2007; Hgg.): Geschichte — Friedens­geschichte — Lebens­geschichte. Festschrift für Peter Schulz-Hageleit. Her­bolzheim: Cen­tau­rus; ISBN: 9783825506711; S. 9–30.

Kör­ber, Andreas (2007): “Eine Kom­pe­tenz zum „Dur­char­beit­en“ der Geschichte? Eine Anfrage an Peter Schulz-Hageleit.” In: Mar­tin, Judith; Hamann, Christoph (2007; Hgg.): Geschichte — Friedens­geschichte — Lebens­geschichte. Festschrift für Peter Schulz-Hageleit. Her­bolzheim: Cen­tau­rus; ISBN: 9783825506711; S. 9–30.

Eine Einführung zum kompetenzorientierten Geschichtslernen an Gedenkstätten

Kör­ber, Andreas; Lenz, Clau­dia, (2006): “Vor­wort” In: Kör­ber, Andreas; Baeck, Oliv­er (2006; Hgg.): Der Umgang mit Geschichte an Gedenkstät­ten. Anre­gun­gen zur De-Kon­struk­tion. Neuried: ars una (The­men­hefte Geschichte; 6); ISBN: 9783893917822; S. 4–10.

Ein Beitrag zum interkul­turellem Geschicht­sler­nen zur Erin­nerungskul­tur und Gedenkstät­ten:

Kör­ber, Andreas; Lenz, Clau­dia, (2006): “Vor­wort” In: Kör­ber, Andreas; Baeck, Oliv­er (2006; Hgg.): Der Umgang mit Geschichte an Gedenkstät­ten. Anre­gun­gen zur De-Kon­struk­tion. Neuried: ars una (The­men­hefte Geschichte; 6); ISBN: 9783893917822; S. 4–10.