Analyse der neuen Bildungs- und Rahmenpläne (Themenvorschlag für Examensarbeit)

Das Lan­desin­sti­tut für Lehrerbil­dung und Schu­len­twick­lung hat ger­ade die neuen Bil­dungspläne für die Pri­marschule, die Sekun­darstufe I der Stadt­teilschule und des Gym­na­si­ums veröf­fentlicht (http://www.li-hamburg.de/publikationen/publikationen.Bild/).

The­men­vorschlag:

Analyse und Beurteilung der neuen Rah­men­pläne unter geschichts­di­dak­tis­ch­er Per­spek­tive.

Ins­beson­dere:

Die neuen Bil­dungs- und Rah­men­pläne beanspruchen, kom­pe­ten­zori­en­tiert zu sein, d.h. nicht wie klas­sis­che Lehrpläne den “input” von Unter­richt, son­dern mit Hil­fe von Kom­pe­tenzbe­grif­f­en den “out­come” von Lern­prozessen festzule­gen (also Stan­dards zu set­zen).

Eine Analyse der Bil­dungs- und Rah­men­pläne müsste sich somit u.a. fol­gen­den Fra­gen wid­men:

  1. Welche Konzepte von “Kompetenz(en)” und “Stan­dards” wer­den in den jew­eili­gen Plä­nen real­isiert? Wie sind sie inner­halb der Diskus­sion um Kom­pe­ten­zen und Stan­dards in der Bil­dungs­forschung, — poli­tik, Päd­a­gogik und der jew­eili­gen Fach­di­dak­tiken einzuord­nen?
  2. u.a.: Wird unter “Kom­pe­tenz” in den Plä­nen die Fähigkeit zur Bewlä­ti­gung vornehm­lich schulis­ch­er Anforderun­gen (vor allem der weit­eren Lern­prozesse) ver­standen oder aber die Befähi­gung zur eigen­ständi­gen Bewäl­ti­gung außer­halb der Schule (neben und nach der Schulzeit) begeg­nen­der Sit­u­a­tio­nen? (Frage nach dem avisierten “Bewährungs­feld”)
  3. Wer­den fach­di­dak­tis­che Konzepte kom­pe­ten­zori­en­tierten Ler­nens umge­set­zt oder sin­nvoll an spez­i­fis­che Bedin­gun­gen adap­tiert?
  4. (Inwiefern und auf welche Weise) wird die Kom­pe­ten­zori­en­tierung genutzt, um Anschlüsse  zu vor­ange­hen­den Lern­prozessen (etwa: Sek I zur Pri­marschule) und nach­fol­gen­den Lern­prozessen zu ori­en­tieren? Welch­es Mod­ell von Lern­pro­gres­sion wird in den Bil­dungs- und Rah­men­plä­nen skizziert?
  5. Wie ver­hält sich die Kom­pe­ten­zori­en­tierung zu den Inhalts­festle­gun­gen (Stof­fverteilungs­plan)?
  6. In welchem Ver­hält­nis ste­hen die Rah­men­pläne und das in ihnen verbindlich geforderte Konzept fach­lichen (hier: his­torischen) Ler­nens zu den vor und neben der Kom­pe­ten­zori­en­tierung in der Fach­di­dak­tik entwick­el­ten und disku­tierten Prinzip­i­en und Stan­dards von fach­lichem Unter­richt?