Posterpräsentation auf der Tagung “Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte” in Eichstätt

Poster­präsen­ta­tion „Graduierungskonzepte von Geschicht­slehrkräften“ bei der Tagung „Kom­pe­tent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte“ an der Katholis­chen Uni­ver­sität Eich­stätt-Ingol­stadt (15.–17.11.2017)

Vom 15. bis 17. Novem­ber fand in Eich­stätt eine gut besuchte Tagung zum The­ma “Kom­pe­tent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte” statt.

Dort hat Alexan­der Buck ein Poster präsen­tiert gehal­ten zum The­ma “Kom­pe­ten­zen His­torischen Denkens revis­it­ed.”

Neue Veröffentlichung (ehemaliger) Mitarbeiter(innen)

Meis, Franziska; Zuck­ows­ki, Andreas (2017): Zur Kom­pe­tenz his­torischen Denkens ange­hen­der Geschicht­slehrerin­nen und ‑lehrer. Quan­ti­ta­tive Befunde eines Extrem­grup­pen­ver­gle­ichs mit Schü­lerin­nen und Schülern. In Moni­ka Wald­is, Béa­trice Ziegler (Eds.): Forschungswerk­statt Geschichts­di­dak­tik 15. Beiträge zur Tagung “geschichts­di­dak­tik empirisch 15. Bern: hep-Ver­lag (Rei­he Geschichts­di­dak­tik heute), pp. 221–233.

ger­ade erschienen ist auch ein Auf­satz zweier (lei­der ehe­ma­liger) Mitarbeiter(innen):

Meis, Franziska; Zuck­ows­ki, Andreas (2017): Zur Kom­pe­tenz his­torischen Denkens ange­hen­der Geschicht­slehrerin­nen und ‑lehrer. Quan­ti­ta­tive Befunde eines Extrem­grup­pen­ver­gle­ichs mit Schü­lerin­nen und Schülern. In: Moni­ka Wald­is, Béa­trice Ziegler (Eds.): Forschungswerk­statt Geschichts­di­dak­tik 15. Beiträge zur Tagung “geschichts­di­dak­tik empirisch 15. Bern: hep-Ver­lag (Rei­he Geschichts­di­dak­tik heute), pp. 221–233.

Vortrag von Alexander Buck

Con­cepts of Lev­els of His­tor­i­cal Think­ing among His­to­ry Teach­ers. Malmö Uni­ver­si­ty and Unvier­si­ty of Ham­burg – Research Exchange Work­shop on His­tor­i­cal Think­ing Assess­ment (7./.8.12.15)

Con­cepts of Lev­els of His­tor­i­cal Think­ing among His­to­ry Teach­ers. Malmö Uni­ver­si­ty and Unvier­si­ty of Ham­burg – Research Exchange Work­shop on His­tor­i­cal Think­ing Assess­ment (7./.8.12.15)

Authentisches Geschichtslernen und der Positivismus der Studierenden (Hinweis)

Hingewiesen sei auf einen inter­es­san­ten Beitrag: “Authen­tis­ches Geschicht­sler­nen” im Blog von Daniel Eisen­menger. Er bestätigt mich in der Auf­fas­sung, dass ein wesentlich­er Anteil in der Geschicht­slehrerbil­dung die Befähi­gung zur geschicht­s­the­o­retis­chen Reflex­ion sein muss — bevor es an unter­richt­sprag­ma­tis­che Konkretisierun­gen geht.

Hier

  1. Der Link zur Zusam­men­fas­sung der Debat­te im Deutschen Bun­destag
  2. Die Seite der Erk­lärung bei H‑SOZ-U-KULT mit den Lis­ten der Erst- und der weit­eren Unterze­ich­n­er und dem Link zum Unterze­ich­nen.
  3. Eine Analyse und Einord­nung der “Char­ta der Heimatver­triebe­nen” von Jörg Hack­mann