Aktuelles

Print Friendly, PDF & Email
  1. Aktuelle Publikationen:
  2. Aktuelle Vorträge:
    • Körber, Andreas (14.6.2019): "Geschichtslernen in der Migrationsgesellschaft: Sich in und durch Kontroversen zeitlich orientieren lernen." Keynote-Vortrag auf der 2. Tagung "Geschichten in Bewegung" des gleichnamigen BMBF-Verbundprojekts (Leitung: Prof. Dr. Viola Georgi, Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme, Prof. Dr. Martin Lücke, Prof. Dr. Riem Spielhaus) an der Universität Paderborn. Online-Fassung: https://www.pedocs.de/volltexte/2019/17834/pdf/Koerber_2019_Geschichtslernen_in_der_Migrationsgesellschaft.pdf
    • Körber, Andreas; Stork, Annika (15.5.2019): "Task Based Learning auch in History? Potentiale fremdsprachdidaktischen Aufgabenkonzepts für kompetenzorientierten Geschichtsunterricht". Vortrag im Rahmen des Kolloquiums "Geschichtstreff" der Professur für Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn.
    • Heike Bormuth (15.5.2019): "Aufgabenkonzepte für historisches Denken und Lernen". Vortrag im Rahmen des Kolloquiums "Geschichtstreff" der Professur für Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn.
    • Bormuth, Heike; Körber, Andreas (9.4.2019): Austauschworkshop: Inklusion im Fachunterricht. im QUA_LiS NRW
    • Körber, Andreas (29.1.2019): "Lehrerbildung an der Universität Hamburg: Ein Rückblick im Lichte der anstehenden Reform". Öffentliche Vorlesung im Rahmen des 4. Teils der Ringvorlesung "(Fast) 100 Jahre Universität Hamburg). Videofassung: Lehrerbildung an der Universität Hamburg: Ein Rückblick im Lichte der anstehenden Reform
    • Weise, Mara (29.6.2018): "Zur Förderung von Zeitbewusstsein". Vortrag auf dem FUER-Nachwuchs-Kolloquium 28. – 30. Juni 2018 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
    • Stork, Annika (29.6.2018): "Perspektivensensibilität innerhalb des Geschichtsunterrichts". Vortrag auf dem FUER-Nachwuchs-Kolloquium 28. – 30. Juni 2018 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
    • Körber, Andreas (27.6.2018): "Die Kompetenzorientierung -- eine Sackgasse? Nein!" Vortrag und Streitgespräch mit Jürgen Gunia im Rahmen des Kolloquiums "Geschichte und Öffentlichkeit" der Fakultät für Geschichtswissenschaften, Philosophie und Theologie der Universität Bielefeld.
    • Körber, Andreas (1.6.2018): "Some Recent Developments in History Education in German Speaking Countries". Vortrag auf dem auf dem Fourth Sino-German Didactic Dialoge am Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) in Kiel.
    • Körber, Andreas (26. April 2018): "Inclusive History Education in Germany: A task oriented approach using Scaffolding and two-way diagnostics." Vortrag an Karlstads Universitet (Schweden).
  3. Aktuelle Blogeinträge:
    • Gelingender Perspektiven-Wechsel? Zur Problematik „simulativer“ Perspektivenübernahme-Aufgaben im Historischen Lernen — und zu ihrem Potential für einen kompetenz-, reflexions- und differenzierenden Geschichtsunterricht (2., erg. Fassung) In Schulbüchern wie im Unterricht begegnen immer wieder Aufgaben, welche von den Lernenden abverlangen, sich in eine historische Persönlichkeit hineinzuversetzen und „aus ihrer Perspektive“ eine bestimmte Denkleistung zu erbringen – zumeist einen Brief o.ä. zu verfassen. Ziel solcher Aufgabenstellungen ist es zumeist, zu ermitteln, inwiefern Schüler*innen in der Lage sind, diesen Schritt der „Perspektivenübernahme“ zu vollziehen, ...
    • New Draft on Analysing Monuments with Students Körber, Andreas (2019): How to Read a Monument as a Narrative in Class – a Suggestion. , 8/27/2019. Available online at https://historischdenkenlernen.userblogs.uni-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/08/2019_08_K%C3%B6rber-How-to-Read-a-Monument-as-Narrative-in-Class_1b-lit.pdf.
    • Neues zum Mittelalterbegriff In der letzten Woche erschien in der FAZ (Online) ein Artikel des Münsteraner Islamwissenschaftlers und Arabisten Thomas Bauer, in welchem er den Begriff des Mittelalters kritisierte und zur Disposition stellte: Bauer, Thomas (23.8.2018): „Was den Blick verstellt. Der Orient und das Mittelalter.“ In: Frankfurt Allgemeine Zeitung (Online); 23.8.2018. Bauer wendet sich darin nicht allein gegen eine ...
    • HistoGames im Unterricht?! (Alexander Buck, Andreas Körber) Buck, Alexander; Körber, Andreas (2018): HistoGames im Unterricht?! Geschichtsdidaktische Perspektiven auf eine aktuelle Geschichtssorte. Fragen und Überlegungen aus Anlass eines Lehrerbildungsprojekts an der Universität Hamburg. In: Historisch Denken Lernen. Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Universität Hamburg. 26.11.2018.
    • Zur Zusammenarbeit von Fachdidaktik und Sonderpädagogik im inklusiven Unterricht – Potenziale und Problemstellungen Am vergangenen Mittwoch fand an der Universität Hamburg der „Strategietag Inklusion“ statt, bei dem Mitglieder der Fakultät für Erziehungswissenschaft in kurzen Impulsvorträgen ihre unterschiedlichen Arbeiten und Ansätze zur Inklusion vorstellten, die im Anschluss lebhaft in verschiedenen Kleingruppen diskutiert wurden. In vier Blöcken zur Positionierung, Konzeptionierung, Demokratisierung und Didaktisierung von Inklusion wurde zwischen den Beiträgen nach ...
    • Differenzierung und Charakterisierung von Aufgaben für fachliches Lernen. Diskussionsvorschlag Andreas Körber Differenzierung und Charakterisierung von Aufgaben für fachliches Lernen Diskussionsvorschlag; Stand: 6. Oktober 2017 1. Einführung In mehreren Fächern ist „Aufgabenorientierung“ und die Entwicklung einer „Aufgabenkultur“ in den letzten Jahren Gegenstand didaktischer Forschung und Entwicklung gewesen (Gent et al.; Girmes 1997; Girmes 2003; Girmes 2004; Keller und Bender 2012; Keller und Reintjes 2016; Blumschein 2014; Ralle et al. ...
    • On Historical Comparison Andreas Körber: On Historical Comparison — à propos a discussion on whether Trump equals Hitler.1 Comparing is almost never about „equalling“, but about discerning similarities and differences — and the end of ...
    • Konzeptfehler, Unkenntnis und unqualifizierte, abwertende Anwürfe Aus einer Mail, die mich vor einigen Tagen erreichte: „Sehr geehrter Herr Prof. Körber, ist Ihnen eigentlich klar, dass der (nicht immer unberechtigte) Zeitvertreib „Nazi-Jagd“ ausfallen muss, wenn – wie Sie irrigerweise vermuten – die „Vergangenheit“ gar nicht mehr rekonstruierbar ist? Sowohl Ortmeyer als auch de Lorent gehen ja – durchaus zu Recht – davon aus, dass es ...
    • Perspektivität – eine kleine Reflexion à propos einer Formulierung in einer Hausarbeit Wieder einmal eine kleine Reflexion à propos einer Formulierung in einer Hausarbeit. Dieses Mal zum Verständnis des Konzepts der Perspektivität. Ein(e) Studierende(r) schreibt zum geschichtsdidaktischen Ansatz von Peter Seixas und Tim Morton (The Big Six Historical Thinking Concepts, 2013): „… Und letztlich der interpretatorische Standpunkt. Dieser ergibt aus dem, wer oder was wir sind, und unserer ...
  1. This text was initially a comment in a facebook discussion referencing Isaac Chotiner: „Too Close for Comfort“ about Richard Evans comparing Trump and Hitler. []